Bodypaintings.info – Bodypainting-Awards / Bodypainting-Festivals



Falls Sie weitere Informationen suchen:
kehren Sie bitte zu den Links auf der Startseite zurück oder nutzen Sie Suchfunktion in der linken Spalte.

Unser Informationsseiten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielleicht ist Ihr Suchbegriff auch noch nicht enthalten.
Die Seiten sind noch in Arbeit und werden ständig ergänzt.

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?
E-Mail genügt.



zurück zur Startseite




zurück zur Startseite    

Bodypainting-Award („Award" engl. = Auszeichnung, Preis)
Bodypainting-Awards werden auf Wettbewerben – meist im Rahmen eines Bodypainting-Festivals – verliehen.

Die Jurys setzen sich meist aus den Festival-Veranstaltern, renommierten Bodypaintern, Schminkmaterialherstellern oder ähnlichen Fachleuten zusammen. Bewertet werden vorrangig technische Aspekte, aber auch das Gesamtbild. Hilfsmittel wie Kopfbedeckungen, Accessoires, sowie die Bühnenshow fließen meist in die Bewertung mit ein. Zumeist wird in drei technische Kategorien unterschieden: Pinsel und Schwamm, Airbrush oder Special Effects.
Häufig existiert auch eine Kategorie Schwarzlicht-Bodypainting.

In der Regel wird vorab ein Wettbewerbsthema vorgegeben, mit dem sich die Teilnehmer intensiv auseinandersetzen: Entwürfe machen, Texte schreiben, Kopfbedeckdungen bauen, Musik schneiden, die Bühnen-Performance mit den Bodypainting-Models einüben u.v.m.


bodypainting award / bodypainting festival

Fotoausschnitt aus der Verleihung des Ferenc-Hottya-Award 2009. Dieser
Award ist ein Preis, der alljährlich anläßlich der „Maskerade", in oder um
Venlo (NL) zur Ehrung des Gesamtwerkes eines Bodypainters verliehen wird
(Originalfoto: magistus.de). Unsere Dokumentation dazu finden Sie hier (...)


Bodypainting-Festival

Das bekannteste und älteste Bodypainting-Festival der Welt dürfte das seit 1999
in Österreich stattfindende „World Bodypainting Festival" sein, häufig auch als „Bodypainting-Weltmeisterschaft" bezeichnet. Aber auch kleinere Festivals haben mit den Jahren ein beachtliches Renommee erlangt. Die indoor in oder um Venlo (NL) stattfindende „Maskerade" oder der „Swiss Bodypainting Day" in Luzern ziehen mit ihrem familiären Rahmen alljährlich die europäische Bodypaintergemeinde an. In Deutschland hatte sich von 2004 bis 2008 das „German Bodypainting Festival" zu einer Institution entwickelt, ehe es 2010 – in „International Bodypainting Festival Germany" umbenannt – zum vorerst letzten Mal stattfand. Eine Besonderheit im Festivalumfeld stellt das „Festival der Farben"
dar, das sich nicht dem ganzen Körper, sondern dem Facepainting verschrieben hat.

Die Festivals sind für angehende Face- oder Bodypainter eine Gelegenheit
sich die Arbeit von erfahrenen Kollegen anzuschauen oder ihre eigene Kunst
zu zeigen und zu verfeinern, an Workshops oder selbst am Wettbewerb teilzunehmen, Kontakte zu knüpfen und zu lernen.





Suchtipps:

Die Suche findet alle Wörter, die Ihren Suchbegriff enthalten - auch als Wortbestandteil. Eine Suche nach »test« findet also auch »späteste«.

 

Wenn Sie mehrere Wörter eingeben, werden alle Dokumente gefunden, die alle eingegebenen Wörter enthalten, egal in welcher Reihenfolge. 
Je mehr Wörter, desto weniger Treffer.

 

Wenn Sie mehrere Wörter mit Anführungszeichen umschließen, werden alle Dokumente gefunden, die alle eingegebenen Wörter exakt in der eingegebenen Reihenfolge enthalten.

 

"or" oder "oder" (ohne Anführungszeichen) zwischen mehreren Suchbegriffen findet alle Dokumente, die mindestens einen Suchbegriff enthalten (OR-Verknüpfung). 
Je mehr Wörter, desto mehr Treffer.

 

image