Bodypaintings.info – Special effects, special fx, Spezialeffekte



Falls Sie weitere Informationen suchen:
kehren Sie bitte zu den Links auf der Startseite zurück oder nutzen Sie Suchfunktion in der linken Spalte.

Unser Informationsseiten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielleicht ist Ihr Suchbegriff auch noch nicht enthalten.
Die Seiten sind noch in Arbeit und werden ständig ergänzt.

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung?
E-Mail genügt.



zurück zur Startseite




zurück zur Startseite    

Special effects (engl. = wörtlich in deutsch: „Spezialeffekte")
Manchmal variiert die Schreibweise zu Special FX (lautmalerisch aus dem Englischen: „Ef-eks") oder abgekürzt SPFX oder SFX. Special Effects nennt sich eine Technik im Bodypainting bei der zusätzlich Objekte angeklebt werden.

Latex-Masken, Perücken, künstliche Nasen, Schnauzen, Hörner oder  Kopfbedeckungen oder Ähnliches können ein Bodypainting zum Gesamtkunstwerk erweitern. Natürlich können zusätzliche Effekte auch überzeichnend eingesetzt werden, als Übertreibung von Details,
vergleichbar mit Parodie oder Karikatur.

Mit speziellen Materialien  können Verfremdungen erziehlt werden, z.B.
Elfenohren, Flügel, Klauen, künstliche Nasen, Prothesen etc. maskenhafte Veränderung des Gesichts. Für die Kreativität von Bodypaintern und Maskenbildnern gibt es keine Grenzen, bei der Verarbeitung von Material
wie Latex-, Silikon-, Kalt und Warmschaum, Gelatine oder bei der Konzeption geklebter Strukturen.
 
Im Gegensatz zum Maskenbildner strebt der Bodypainter allerdings die
Schaffung eines eigenständigen, nicht in jedem Fall zweckgebundenen, Gesamtkunstwerks an.

In Wettbewerben unterscheidet man meist in verschiedene Kategorien, je Maltechnik: Kategorie Pinsel und Schwamm, Kategorie Airbrush und
Kategorie Special Effects. In der beruflichen Praxis arbeiten Bodypainter
jedoch meist mit Mischtechniken.


Special Effects

Mehr Special Effects? Besuchen Sie auch www.farbtraeume.com

Suchtipps:

Die Suche findet alle Wörter, die Ihren Suchbegriff enthalten - auch als Wortbestandteil. Eine Suche nach »test« findet also auch »späteste«.

 

Wenn Sie mehrere Wörter eingeben, werden alle Dokumente gefunden, die alle eingegebenen Wörter enthalten, egal in welcher Reihenfolge. 
Je mehr Wörter, desto weniger Treffer.

 

Wenn Sie mehrere Wörter mit Anführungszeichen umschließen, werden alle Dokumente gefunden, die alle eingegebenen Wörter exakt in der eingegebenen Reihenfolge enthalten.

 

"or" oder "oder" (ohne Anführungszeichen) zwischen mehreren Suchbegriffen findet alle Dokumente, die mindestens einen Suchbegriff enthalten (OR-Verknüpfung). 
Je mehr Wörter, desto mehr Treffer.

 

image